, Stöckli Benno

Gold-Auszeichnung für Jungmusik Rottal

Am ersten Luzerner Online-Wettbewerb für Ensemble zu den #Faeschttaeg von Rickenbach reichte die Jungmusik Rottal die zwei Videos mit den Stücken "Metal!" und "The light of Dawn" ein. Die JMR erhielt dafür die Gold-Auszeichnung

Pandemie bedingt konnte das Luzerner Jugendmusikfest nicht im Rahmen der Fäschttag in Rickenbach vor Ort durchgeführt werden. An Stelle des Jugendmusikfestes wurde am Sonntag, 30. Mai 2021 ein Online-Jugendmusik-Wettbewerb für Ensembles durchgeführt. Blasensemble konnten ihre Beiträge per Video einschicken, die Vorträge wurden danach durch eine zweiköpfige Jury bewertet.

Musikalische Darbietung bringt Gold

Unter der Leitung von Matteo a Marca zeichnete die Jungmusik Rottal im April die zwei Stücke "Metal!" und "The light of Dawn" auf. Die zusammengestellten Videos reichte sie im Mai zum Online-Wettbewerb ein. Zur 45-minütigen Live-Sendung am Sonntagabend, 30. Mai 2021 trafen sich die Jugendlichen im Schulhaus Rüediswil und verfolgten diese um 18.00 Uhr gespannt im Probelokal. Die Jugendlichen im Alter von 13 bis 16.5 Jahre ernteten von der Jury viel Lob für ihre musikalische Darbietung. Sie erhielten für die nachfolgenden zwei Beiträge die Gold-Auszeichnung.

  

Marsch durchs Rottal

An einem Jugendmusikfest gehört eigentlich auch ein Marsch dazu. Aufgrund der Zeitbegrenzung von 12 Minuten konnte die Jungmusik den Marsch nicht auch noch einreichen. Trotzdem wurde der Marsch «Make Way for Melody» im April aufgenommen. Anstatt eine Probe reiste im Mai die JMR nach Sigigen, auf den Ruswiler Berg, nach Buttisholz und zum Schluss in die Oberroth in Grosswangen. Dabei marschierten sie zu ihrer Aufnahme und spielten den Marsch mit. Daraus entstand das nachfolgende abwechslungsreiche Video zum Motto «Marsch durchs Rottal». 

   

An dieser Stelle danken wir Beni Fuchs  für die Audioaufnahme. Ein grosses Dankeschön geht auch an den ganzen Vorstand für den riesigen Einsatz und die tolle Unterstützung. Danke auch an alle Mitglieder und den Dirigenten Matteo a Marca, ihr habt vollen Einsatz gegeben!!